Ayurveda

Ayurveda ist eine alte traditionelle, indische Heilkunst. Der Begriff stammt ursprünglich aus dem Sanskrit. Es setzt sich aus den Wörtern Ayus (Leben) uns Veda (Wissen) zusammen und bedeutet Lebensweisheit. Ayurveda ist eine Kombination aus medizinischen Erfahrungen, Philosophie, emotionalen und spirituellen Aspekten, Ernährungslehre und Yoga. Dadurch ist Ayurveda eine ganzheitliche Lehre.

Ayurveda unterscheidet fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Luft und Raum. Diese Elemente agieren zu zweit in den Doshas. Doshas sind die Bioenergien, in welchen diese Elemente zusammengefasst sind. Die Doshas sind bei jedem Menschen individuell und bestimmen, wie Körper und Geist in einer Person verbunden sind.

Man unterscheidet drei Doshas:

Vata: Luft und Raum

Pitta: Feuer und Wasser

Kapha: Wasser und Erde

Bei jedem Menschen befinden sich die Doshas bei der Geburt im Gleichgewicht, in einem Urzustand, dem sogenannten Prakruthi-Zustand. Durch falsche Ernährung, Stress und andere störende Elemente wird das Gleichgewicht gestört und verursacht viele Krankheiten. Durch Ayurveda versucht man den Urzustand wiederherzustellen. Vitalität, Ausgeglichenheit, innere Ruhe und Regeneration kann durch Ayurveda wieder erlangt werden.